Ren Dhark
     
Home
Einstieg
Classic-Zyklus
Drakhon-Zyklus
Bitwar-Zyklus
Weg ins Weltall
Subserien
Lesereihenfolge
Background
Leser
Forum



Leserbriefe
Mai 2006

Wolfgang F. Graetz (WFGraetz@aol.com) hat etwas am aktuellen Bitwar-Titelbild auszusetzen:

Sehr geehrte Redaktion, werter Herr Breuer,
seitdem die Ren Dhark-Reihe begonnen hat, bin ich als Leser dabei – und habe so manche »logische« Kröte geschluckt. Aber Ungereimtheiten kommen wohl in einem Autorenverbund manchmal vor. Aber heute muß ich doch mal schreiben. Dieses Mal ist Ihnen ja ein dicker Fauxpas passiert. Und zwar betrifft es das Titelbild des Buchs. Wenn sie mal die Seite 338 nachlesen, so erscheint auf dem Bild der 600 Meter große Nogk-Raumer im Hintergrund, der kleine Halbraumgleiter als Vordergrund oben. Und wie muß dann dieser transparente Schlauch aussehen, durch den »unsere Helden« überwechseln!? Richtig! Der Schlauch ist falsch gezeichnet, er müßte nämlich zum Nogk-Raumer hin kleiner werden, nicht größer, oder?! Ich weiß nicht, ob und wie vielen Lesern so was auffällt, es würde mich wirklich mal interessieren. Einen schönen Gruß auch an den Titelbildzeichner Ralph Voltz.
Mit spöttischem Gruß,
Wolfgang F. Graetz


Werter Herr Graetz,
tatsächlich sind Sie der einzige, der an dem besagten Titelbild Anstoß genommen hat. Eine Titelbildzeichnung ist etwas anderes als ein Standfoto aus einem Film. Sie soll vor allem den Buchdeckel schmücken und Appetit auf den Roman machen. Exakte Darstellungen einer Szene aus dem Inhalt finden sich hier eher selten. Ich erinnere in diesem Zusammenhang nur an die schon klassische Diskussion »Steg oder nicht Steg?« Ein wenig künstlerische Freiheit sollten wir dem guten Ralph Voltz schon lassen, finden Sie nicht auch?

H. Thomas (AdmiralPhilips@aol.com) geht es um die Robonen:

Hallo!
In den ersten Büchern der Originalserie waren die Robonen ein Thema. Im September 2058 erzwangen die letzten 2200 um Allon Sawall ihren Abzug von Terra mit der OBERTH. Ist seitdem irgend etwas über diese Menschen-Robonen bekannt geworden, und fanden sie ihr Ziel? Habt ihr vor, auf dieses Thema noch einmal einzugehen, oder versandet es in den Weiten des Kosmos?
Ein großes Lob für die Bände Sternendschungel 10 - 12 und Unitall 1. Ich habe sie nicht gelesen, sondern richtiggehend verschlungen.
Als schade empfand ich, daß nur so wenig Sternenkarten im Angebot und sie somit sehr schnell vergriffen waren. Ich hoffe, ihr legt recht bald eine größere Anzahl auf, damit recht viele Fans diese kaufen können!
Mit besten Grüßen H. Thomas


Lieber Herr Thomas,
die Robonen werden wohl nicht mehr in der Serie auftauchen, da dieses Thema bei den meisten Lesern nicht besonders gut ankam.
Die Sternenkarten werden – zumindest in dieser Form! – nicht noch einmal aufgelegt. Ich bin selbst Sammler und weiß um das Problem, etwas nicht bekommen zu können (und die Sternenkarten habe ich auch nicht!) – aber ich kenne auch den Sammlerstolz, wenn man ein seltenes Objekt sein eigen nennen kann. Und deswegen würde ich es als unfair betrachten, die Limitierung der Karten nur wegen der großen Nachfrage einfach an- oder gar aufzuheben.

So, das war’s mal wieder für heute! Mehr Leserbriefe in einem Monat. Bis dahin verabschiedet sich mit stets fairen Grüßen
Ihr und Euer Hajo F. Breuer

Senden Sie Ihre Leserbriefe an hjb@bernt.de

 
www.ren-dhark.de
Kontakt & Impressum