Ren Dhark
     
Home
Einstieg
Classic-Zyklus
Drakhon-Zyklus
Bitwar-Zyklus
Weg ins Weltall
Subserien
Lesereihenfolge
Background
Leser
Forum



Leserbriefe
2011

 
Werner Baer hat uns eine Mail geschrieben, die mich beinahe verlegen macht:

Lieber Herr Breuer, liebes Autorenteam,
ich sitze hier, mir laufen schier die Tränen der Freude, und ich bin völlig überwältigt! Doch ich muß etwas weiter ausholen. Letztes Jahr hatte ich mit einem guten Freund die Diskussion, daß ich überhaupt nicht mehr lese und es eigentlich keine wirklich guten Bücher mehr gibt. DVD, Kino usw. haben das Lesen völlig ersetzt. Ich schwärmte von den alten Zeiten, als ich noch jede Woche meinen neuen Perry Rhodan und John Sinclair gelesen habe – und als Autoren wie Stephen King noch wirklich was zu erzählen hatten.
Ich vermisse in der heutigen Literatur Handlung und glaubwürdige Figuren, mit denen man sich identifizieren kann. In meiner Jugend war ich selbst Hobbyautor, leitete Schülerzeitschriften, schrieb Plattenkritiken, führte Interviews mit Musikern und veröffentlichte auch mal ein Buch mit Kurzgeschichten.
Daraufhin holte mein Bekannter eine alte Romansammlung vom Dachboden, von der ich nie zuvor gehört hatte: die 60er-Jahre Hefte von Ren Dhark. Ich verstehe nicht, wie das an mir vorbeigehen konnte! Neugierig begann ich, zu lesen und hatte alle 98 Hefte in wenigen Wochen durch. Ich war völlig geplättet, hingerissen, fasziniert, begeistert!
Warum hat das denn – bitteschön – noch niemand verfilmt???????? Dagegen hätten Star Trek, Galactica, Star Wars nie eine Chance gehabt!
Wasser auf meine Mühlen war es, daß es Kurt Brand war (der ja auch für meinen damals so geliebten Perry Rhodan mit zuständig war), der diese Serie aus dem Boden stampfte. Herrn Scheer durfte ich als Jugendlicher kennenlernen, da ich damals meine Schulabschlußarbeit in Deutsch über Perry Rhodan verfaßte – ein rund 70-seitiges Essay. Scheer hat mir Lausbuben damals sehr geholfen!
Meines Erachtens ist Ren Dhark noch besser und explosiver! Ich brauche wohl kaum zu erwähnen, daß ich todtraurig war, weil nach 98 Romanen Ende Gelände war, will heißen: Die Serie war abgeschlossen. In diversen Foren erwähnte ich das, bekam aber kein Feedback. Anscheinend war niemandem diese Serie bekannt.
Durch Zufall stieß ich dann bei ebay auf weitere Ren Dhark-Romane und Bücher und landete letzte Woche auf der Ren Dhark-Webseite. Eigentlich wollte ich mir die alten Romane zulegen, da ich sie ja nur geliehen hatte... Glauben Sie mir, Freudentränen stiegen empor!
Letzte Woche habe ich nun zusammengekauft:
Drakhon Zyklus Band 1-21
Sternendschungel 1-54
Bitwar Zyklus 1-12
Sonderbände 1-13
Weg ins Weltall 1-19
Vor drei Tagen dann Drakhon in der Post – vor 2 Tagen angefangen zu lesen... so habe ich mich selten im Leben gefreut!
Innerhalb von zwei Tagen habe ich knapp 600 Seiten verschlungen und das wird auch sicherlich in dem Tempo so weitergehen, und ich werde alles zusammenkaufen, was ich von Ren Dhark nur kriegen kann! Jeden FITZEL!
Meine Güte, liest sich das herrlich! Chris Shanton und sein Hund – ich könnte mich jedes Mal totlachen! Ren und Dan – ein unschlagbares Team! Arc Doorn, der Alleskönner...usw. Was für geniale Figuren! Alles so menschlich und glaubwürdig. Herr Breuer, ich habe Sie nun „gegoogelt“ und dadurch diese HJB-Mailadresse gefunden, und möchte Sie auf diesem Wege, und auch das gesamte Autorenteam, erreichen! Herr Brand ist wohl laut Wikipedia vor rund 20 Jahren verstorben, vor ihm kann ich keinen Hofknicks mehr machen. Aber was Sie und Ihr Team da aus dem Boden gestampft haben, ist einfach eine Meisterleistung!
Kein Stilbruch zu den 60er-Jahre Heften (außer daß nicht mehr soviel geraucht wird in der Point of), man merkt nicht einmal, daß mehrere Autoren am Werk sind – die schriftstellerische Symbiose ist perfekt.
Handlung, Handlung und noch mal Handlung – Action, Witz, Fantasie, Emotionen zuhauf! Wirklich jeder Charakter ist nachvollziehbar und wirkt echt! Ein eigenes Universum – und mir drängt sich immer mehr die Frage auf: Warum hat das niemand verfilmt???????? Das würde alles bisher Dagewesene in den Schatten stellen, selbst „Lord of the rings“ verbleicht dagegen!
Danke für Ihre Arbeit, danke an alle Autoren, danke für Eure Fantasien! Danke, daß ich an dieser Welt teilhaben darf als Leser!
Ren Dhark ist für mich das Beste, was je an Science Fiction-Literatur verfaßt wurde, mit himmelweitem Abstand. Ich bin schon in Rente und meine Augen sind nicht mehr die besten, aber daß ich noch einmal derart begeistert wieder das Lesen anfange und die Flimmerkiste ausbleibt, hätte ich nie gedacht; habe mir gleich eine neue Lesebrille anfertigen lassen.
Ren Dhark läßt mich wieder 17 sein. Erstmals habe ich sogar nachts von einem Buch geträumt. Ich kann es nicht abwarten, jede Zeile zu verschlingen! Meine Güte, bin ich froh, daß es diese Serie wieder und so umfangreich gibt! Nun muß ich noch meine Lücken zusammenkaufen und dann lesen, lesen, lesen, lesen... Dieses Jahr ist gerettet!
Meinen Brief können Sie gern für Ihre Webseite nutzen. Ren Dhark macht mein Leben schöner. Und dafür kann ich Euch allen gar nicht genug danken – am liebsten würde ich mitschreiben.
Mich persönlich würde interessieren, warum es Ren Dhark nicht im Handel gibt, ich habe bisher alles bei Antiquariaten und Privatsammlern zusammengekauft. Wie viele Auflagen haben die Bücher eigentlich? Wurde schon mal eine Filmgesellschaft angesprochen? Erscheinen die Bücher auch in englischer Sprache? Ich würde mich riesig über Infos freuen!
Liebe Grüße, weiter viel Erfolg und tolle Ideen, mögen Glück, Gesundheit und Erfolg Eure Wege bereiten! Werner Baer

Lieber Werner,
daß Deine Zuschrift uns alle sehr gefreut hat, muß ich hier wohl nicht extra erwähnen. Eine umfangreiche Antwort an dieser Stelle erspare ich mir, da Du auch den Weg ins RD-Forum gefunden hast und dort schon fleißig mit Lesern und Autoren kommunizierst: http://board.rendhark-universe.net/viewtopic.php?t=1403&postdays=0&postorder=asc&start=0
Nur einen kleinen Fehler muß ich korrigieren: Selbstverständlich gibt es Ren Dhark auch im Buchhandel zu kaufen. Daß die wenigsten Buchläden ihn im Bestand haben – bestellen können sie ihn jederzeit innerhalb von 24 Stunden – liegt einfach an der übermächtigen Konkurrenz durch unseren tollen Onlineshop.
Ich freue mich auf noch viele Diskussionen mit Dir im Forum!
Dein
Hajo F. Breuer

Einen angenehmen Abend wünsche ich,
und stelle fest, daß es nun Zeit wird, mal einen Leserbrief zu schreiben. Mein Vater war in seiner Jugend begeisterter Leser der "Ren Dhark"-Serie, und ich fand irgendwann in einem Koffer die Hefte der ersten Ausgabe aus den 60ern. Einige fehlten, so daß die Geschichte für mich leider nicht komplett war, aber sie fesselte. So war und ist "Ren Dhark" für mich, neben "Star Wars", eine Serie, die ich immer wieder sehr gern lese. Ich dachte auch lange Zeit, daß die Geschichte mit den 98 Romanheften zu Ende sei, und ich war sehr überrascht, als ich dann in Aachen in einem Buchladen den ersten Roman der ersten Fortsetzungsgeschichte fand. Selbstverständlich habe ich ihn mir gleich gekauft und verschlungen.
Ich freue mich sehr, daß diese Serie nicht vergessen wurde und weitererzählt wird. Sie hat es verdient.
Mit freundlichen Grüßen
Torsten Lipphardt (Liptor@t-online.de)

Danke für Ihre freundlichen Worte. Ich glaube, ich kann für das ganze Team sprechen, wenn ich sage, daß wir mit Herzblut bei der Sache sind. Und mittlerweile sind es auch nur noch fünf schlappe Jährchen, bis wir mit Stolz verkünden können: »50 Jahre REN DHARK!«
Ihr
Hajo F. Breuer

Die Redaktion behält sich vor, Leserbriefe bei einer Veröffentlichung sinnwahrend zu kürzen.

Senden Sie Ihre Leserbriefe an hjb@bernt.de

 
www.ren-dhark.de
Kontakt & Impressum